Solarcarport für die Umwelt

Wenn man sich als Hausbesitzer dazu entschieden hat, einen Carport zu bauen oder eine professionelle Firma damit beauftragt hat, einen Carport zu entwerfen und zu errichten, dann hat man schon die erste Hürde genommen. Nun gilt es noch herauszufinden, welche Art Carport zu einem passt bzw. welche einem gefällt. Selbstverständlich muss man diesen auch an die Gegebenheiten auf dem Grundstück angleichen. Umweltbewusstes Denken im Zusammenhang mit Kostenoptimierung – das klingt doch gut, oder? Empfehlenswert ist daher ein Solarcarport, also eine Unterstellmöglichkeit für das geliebte Fahrzeug oder den geliebten Fuhrpark auf dessen Dach, wie der Name schon vermuten lässt, eine Photovoltaikanlage angebracht wird.

Allgemeine Informationen über ein Solarcarport

Die direkte Umwandlung von Lichtenergie in elektrische Energie wird als Photovoltaik bezeichnet. Photovoltaik ist ein Teilbereich der Solartechnik. Der Begriff setzt sich aus dem griechischen Wort für Licht und der Einheit für elektrische Spannung zusammen. Die Umwandlung, zumeist von Sonnenlicht, erfolgt mittels Solarzellen. Genutzt wird diese Form der Energieumwandlung auf unserem Planeten zur Stromerzeugung. Doch auch in der Raumfahrt findet sie Anwendung, hier bezeichnet man so etwas als Sonnensegel. Die speziellen Anlagen können auf Dachflächen, auf Parkscheinautomaten, in Taschenrechnern, an Schallschutzwänden und auf Freiflächen angebracht werden.

Vorteile

Der bedeutendste Vorteil einer Photovoltaikanlage, also auch einem Solarcarport, ist, dass während des Betriebes der Anlage keine Kohlenstoffdioxid-Emissionen entstehen. Diese Art der Energiegewinnung ist daher nicht nur umweltfreundlich, sondern auch extrem kostensparend, die externen Kosten fallen durch die fehlende Emission sehr gering aus. Im Vergleich sind die Kosten für die Stromerzeugung aus Stein- oder Braunkohle deutlich höher. Zudem benötigt man in diesem Fall für die Photovoltaikanlage keine zusätzliche Freifläche, da diese auf dem Dach des Carports angebracht wird.

Verwendung eines Solarcarports

Der Strom, welcher mit einer Photovoltaikanlage, in diesem Fall mit einem Solarcarport, erzeugt wird, wird zumeist in das allgemeine Stromnetz eingespeist. Hierfür erhält man, also der Besitzer der Anlage, eine Vergütung. Jedoch ist es auch möglich und sogar von Vorteil, wenn man den selbst produzierten Sonnenstrom gleich im eigenen Haus verwendet. Somit trägt ein Solarcarport zur Unabhängigkeit des Besitzers bei, da er nicht mehr auf Stromanbieter angewiesen ist. Zudem wird das Klima durch diese Art der Stromgewinnung geschützt.

Ihre Möglichkeiten

Werden auch Sie Teil der umweltbewussten und kostensparenden Hausbesitzer bzw. Solarcarport Besitzer. Nicht nur tragen Sie zum Klimaschutz bei, Sie tun Ihrem Geldbeutel etwas Gutes und werden unabhängiger. Sie müssen keine Stromanbieter mehr vergleichen und brauchen kein schlechtes Gewissen mehr haben, ob Ihr Strom „grün“ ist. Genau das richtige für den modernen Caport Besitzer.